Psi-Schwelle

Startseite Forum Spielregeln Update 2.1 Psi-Schwelle

Schlagwörter: 

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 28)
  • Autor
    Beiträge
  • #3607
    wondalfo
    Teilnehmer

    Hat man einen Paranormiker in der Gruppe so wie ich, der z.B. Empathie kann, sucht man immer wieder die Schwelle gegen die geworfen wird. Man findet dann irgendwo im Fließtest mal die Psi-Schwelle und nach gründlicherer Suche, dann auch die Angabe das die Psi-Schwelle den Wert von Paranormik/Parapsychologie hat. Nun wird man aber feststellen, dass alle Nicht-Paranormiker-Spieler das Spezialgebiet Parapsychologie nicht haben, da sie mit hoher Wahrscheinlichkeit die Paranormikregeln nicht gelesen haben. Im Spiel mit dem Spezialgebiete Modul haben damit Nicht-Paranormiker lächerlich niedrige Psi-Schwellen. Meine halb-xeracorische Technikerin hat Instinkt 10 und Emotionen 17 und damit einen Paranormik-Wert und eine Psi-Schwelle von 7. Nach dieser Regel wären alle SCs offene Bücher für meinen Empathen.
    Ich bin in der Zwischenzeit dazu übergegangen die Psi-Schwelle für Nicht-Paranormiker nach (Is+Em)/2 zu berechnen, also mit dem Teiler, wenn man ohne Spezialgebiet spielt. Das funktioniert aber auch nur so lange, wie man niemanden mit Paranormik/Parapsychologie in der Gruppe hat, der beschwehrt sich dann nämlich zurecht, dass er 6 Spezialgebietspunkte haben muss um die gleich Psi-Schwelle zu erreichen, wie die Nicht-Paranormiker.

    Ich sehe hier also dringenden Handlungsbedarf in Zusammenhang mit dem Spezialgebietemodul. Evtl. löst man das gleich über einen anderen Teiler (siehe anderen Post von mir) oder irgendwie anders.

    #3608
    Balu (N074G37H)
    Teilnehmer

    Sieben ist die Mindestschwelle für alles, die hat also jeder.

    Und ja, für jemanden der Gedanken lesen kann sind Menschen offene Bücher. Darum sind Telepathen in den meisten Fällen nicht sonderlich beliebt. Ich sehe da wenig systematischen Handlungsbedarf ehrlichgesagt.

    #3609
    Saalko
    Teilnehmer

    Jeder kann Paranormik lernen. Allerdings ist dies dann eine spezielle Schulung gegen Paranormiker die vielleicht noch Geheimagenten haben oder andere (seltene) Spezialisten. passt schon.

    #3613
    NOVAteam
    Verwalter

    Wondalfo, du bist zu schnell:) Die Psi-Schwelle steht auf meiner To-Do Liste. Ich werde die Punkte, die für Update 2.1. ansteht, denke ich gesammelt in einem Posting unterbringen. Ich wollte aber eigentlich nicht mehr als 5 Themen gleichzeitig behandeln. Damit man auch mit einer Sache durch kommt und abschließen kann. Sonst haben wir hier Tausend Postings und keine Übersicht mehr.

    Ich hatte überlegt, ebenfalls die Psi-Schwelle an EIgenschaften zu koppeln bzw zu berechnen. Die Aussagen von Balu und Saalko geben mir nun zu denken. Ich habe mit der aktuellen Regelung auch nie sonderlich Probleme gehabt (und „Vortex der Verammten“ mittlerweile in 3 unterschiedlichen Gruppen geleitet).
    Ich würde gerne noch sehen, was andere Spielleiter schreiben.

    #3619
    NOVAteam
    Verwalter
    #3626
    wondalfo
    Teilnehmer

    In deiner Liste ist das Balancing von Paranormik schon drin, vielleicht willst Du ja noch anderes ändern. Ich kann nur von den bestehenden Regeln ausgehen. Ich weiß nicht in wievielen Runden balu und Saalko schon mit Paranormikern mit Mentalmanipulation oder Telepathie gespielt haben. Aber aus meiner SL Sicht sind die momentan niedrigen Schwellen Plotkiller und absolute Spielgleichgewichtszerstörer. Ich möchte das an folgenden Beispielen ausführen. Die von Balu angebrachte Unbeliebtheit von Paranormikern ist vom NOVA-Fluff aber weder für Guanku noch fürs Imperium gedeckt. Außerdem steht es Paranormikern selten auf der Stirn geschrieben, dass sie Paranormiker sind.

    Spielgleichgewicht am Beispiel Tech-fähigkeiten gegen Paranormik.
    Ein Techniker der etwas reparieren oder verbessern/neubauen will hat Schwellen, die sich nach durch TL/2 bestimmen. Da sich der TL in den großen Reichen zwischen 30 und 50 bewegt sind das also Schwelle nvon 15-25 also im Bereich schwer bis extrem schwer. Diese Schwellen sind nur durch hohe Werte in den Spezialgebieten UND entsprechende Ausrüstung zu schaffen. Man braucht also viele EP und Geld (für Ausrüstung) um ein guter Techie zu sein.
    Ein Paranormiker kann Gedanken lesen mit Schwellen zwischen 7 bis 10, wenn er nicht gerade auf einen Spezialisten in Parapsychologie trifft. Dazu um diese sehr leichten bis leichten Schwellen zu knacken braucht man also nur wenige EP.

    Spielgleichgewicht 2 Kriminalplot:
    SC: Kriminalist mit Spezialisierung auf Schusswaffennutzung, Informatiker mit Spezialisierung auf Manipulationserkennung Überwachungsnetze und Pranormiker Telepathie.
    Die Sc haben einen mutmasslichen Mörder gestellt. Sie haben die mutmassliche Tatwaffe bei ihm gefunden, er hat aber ein vom Überwachungsnetz gedecktes Alibi.
    Der Kriminalist kann mit eine Probe gegen eine sicherlich schwere Schwelle herausfinden, ob die gefundene mutmassliche Tatwaffe wirklich die Tatwaffe ist. Der Informatiker kann ebenfalls mit eine Probe gegen eine schwere Schwelle herausfinden, ob das Überwachungsnetz manipuliert wurde um das Alibi zu decken. Und der Paranormiker kann mit einer Probe gegen eine leichte Schwelle herausfinden, ob der mutmassliche Mörder lügt. Wer löst wohl den Plot als erster ?

    Plotkiller: Was soll einen Empathen abhalten, jeglichen wichtigen Plot-NSC mittels Telepathie darauf zu überprüfen, ob er die Wahrheit sagt, oder ihn gar mittels Mentalmanipulation zu kontrollieren, wenn die Schwellen für 90% der NSC im Bereich 7-9 liegen werden?

    Gesellschaft: Stellt Euch mal bitte eine Gesellschaft vor, in der eine Minderheit, die Telepathen, in fast allen anderen Menschen lesen können, wie in einem Buch. Konkret ihr steht an der Kasse und könnt Euch nicht sicher sein, dass der Typ in der Schlage hinter Euch nicht gerade Eure Geheimnummer aus Eurem Kopf liest, oder sich gerade Eure Gefühle/Gedanken/Bilder der letzten Nacht mit Eurem Partner anschaut.
    So eine Gesellschaft hat meiner Meinung nach drei Möglichkeiten der Entwicklung.
    1. Parakratie: Die Paranormiker sind an der Macht und nutzen ihre Fähigkeiten mittels Gedankenpolizei um den Rest zu kontrollieren. Ist vom NOVA-Fluff nicht gedeckt.
    2. Genozid an Paranormikern: Als Folge von 1. werden in einer Revolution alle Paranormiker umgebracht oder anderweitig ihrer paranormischen Fähigkeiten beraubt. Folge Paranormiker sind extrem selten und verstecken ihre Fähigkeiten. Ebenfalls vom NOVA-Fluff nicht gedeckt
    3. Gedankenhygiene: Genau so wie heute jedes Kind als Abwehr von Krankheiten lernt ein Mindestmass an Hygiene durchzuführen (Hände waschen nach dem Klo, min. einmal pro Woche duschen etc.) so würde jedes Kind lernen seine Gedanken so abzuschirmen, dass sie nicht von jedem erstbesten Paranormiker gelesen bzw. manipuliert werden können. Würde bedeuten alle Charaktere aus Gesellschaften mit Paranormikern bekommen autmatisch einige Punkte in Parapsychologie, genauso wie Terraner jetzt Rennen und Springen bekommen. Das hätte den positiven Effekt, dass alle Spieler dieses Spezialgebiet kennen und daher selber entscheiden können, ob sie es noch weiter anheben, oder nicht.

    #3628
    wondalfo
    Teilnehmer

    Kurz und kanpp: Ich bin für die Einführung von automatischen Spezialgebietspunkten in Parpsychologie für alle Charaktere, die aus Gesellschaften mit Paranormikern kommen. Dies in Analogie zu den automatischen Punkten in Rennen und Springen bei Terranern. Diese Punkte symbolisieren, die schon im Kindesalter erlernte Gedanken“hygiene“/-abschirmung.

    #3629
    NOVAteam
    Verwalter

    Ok du hast einen punkt. Danke für die Beispiele.
    Für 2.1. möchte ich das hier nicht noch als Rassenspezialgebiet aufbrechen, weil das eigentlich dann wieder Balancing erfordert. Und dann wählt man sich halt einen Loxoner statt eines Formorag als Hintergrund aus, damit man das hat.
    Da bin ich eher für eine Berechnung mittels 2 oder 3 Eigenschaften zu einer Psi-Schwelle, oder – noch besser – das heranziehen einer Eigenschaft. Zwar läge da Em auf der Hand, aber die Eigenschaft ist schon zu stark benutzt für Stress. Is könnte gehen.

    #3639
    wondalfo
    Teilnehmer

    Ich finde das nicht so schwierig. Laut meinen Fluffkenntnissen gibt es in allen Gesellschaften außer Tokmarden, Beta-Pictor, Cassiopaier und evtl. At’rank-gulor Paranormiker. Daher hätte ich einfach allen bis auf die 4 Parapsychologie +4 gegeben. Fertig. Darauf dass es bei Loxonern mehr gibt als bei Formorag würde ich nicht eingehen. Es gibt unter Terraner Paranormiker und damit kriegen sie den Bonus.
    Von mir aus könnten das auch alle Basistypen bekommen, da sie alle schonmal Kontakt zu Völkern mit Paranormikern hatten. Ich wollte damit nur die Option offen lassen, das jemand der einen Charakter spielt der von einem abgelegenen System kommt, wo Kontakt mit Paranormikern sehr selten ist, Parapsychologie auch auf null lssen kann und damit offen ist wie ein Buch, auch wenn die Paranormiker das vielleicht nicht wissen.

    #3641
    Balu (N074G37H)
    Teilnehmer

    Hm, ein halbwegs gut geschulter Psychologe kann die meisten Menschen lesen und manipulieren. Trotzdem haben wir erstaunlich weniger psychologische Grundbildung. Der Hälfte der Leute die an einer Kasse mit Karte zahlen kann ich beim Eingeben der Nummer über die Schulter gucken und sehe was sie eingeben, dazu braucht es kein Gedankenlesen.

    #3651
    wondalfo
    Teilnehmer

    Ja kann ein Psychologe, aber nicht im vorbeigehen und nicht unbemerkt, und Gedanken lesen kann er nicht, geschweige denn Erinnerungen unbemerkt abrufen. Das ist schon ein deutlicher Unterschied zu paranormischen Fähigkeiten.
    @Balu Was ist mit dem Rest meiner Argumente ? Spielgleichgewicht, Plotkiller.

    #3652
    Balu (N074G37H)
    Teilnehmer

    Spielgleichgewicht am Beispiel Tech-fähigkeiten gegen Paranormik.
    Ein Techniker der etwas reparieren oder verbessern/neubauen will hat Schwellen, die sich nach durch TL/2 bestimmen. Da sich der TL in den großen Reichen zwischen 30 und 50 bewegt sind das also Schwelle nvon 15-25 also im Bereich schwer bis extrem schwer. Diese Schwellen sind nur durch hohe Werte in den Spezialgebieten UND entsprechende Ausrüstung zu schaffen. Man braucht also viele EP und Geld (für Ausrüstung) um ein guter Techie zu sein.
    Ein Paranormiker kann Gedanken lesen mit Schwellen zwischen 7 bis 10, wenn er nicht gerade auf einen Spezialisten in Parapsychologie trifft. Dazu um diese sehr leichten bis leichten Schwellen zu knacken braucht man also nur wenige EP.

    Du tust hier so, als wäre das Bauen von Ausrüstung der einzige oder größte Vorteil von Techs. Paranormik hat viele interessante und nützliche Fähigkeiten, aber erstens kosten sie garnicht so viel weniger EP, zum zweiten beschränkt sich der größte Teil ihrer Effizienz auf organische Opponenten. Einen Artifikanten per Inkorp zu kapern ist imo interessanter, als den Geist eines Menschen zu übernehmen, den man danach darstellen muss, ohne sein Wissen oder seine Fähigkeiten zu haben.

    Spielgleichgewicht 2 Kriminalplot:
    SC: Kriminalist mit Spezialisierung auf Schusswaffennutzung, Informatiker mit Spezialisierung auf Manipulationserkennung Überwachungsnetze und Pranormiker Telepathie.
    Die Sc haben einen mutmasslichen Mörder gestellt. Sie haben die mutmassliche Tatwaffe bei ihm gefunden, er hat aber ein vom Überwachungsnetz gedecktes Alibi.
    Der Kriminalist kann mit eine Probe gegen eine sicherlich schwere Schwelle herausfinden, ob die gefundene mutmassliche Tatwaffe wirklich die Tatwaffe ist. Der Informatiker kann ebenfalls mit eine Probe gegen eine schwere Schwelle herausfinden, ob das Überwachungsnetz manipuliert wurde um das Alibi zu decken. Und der Paranormiker kann mit einer Probe gegen eine leichte Schwelle herausfinden, ob der mutmassliche Mörder lügt. Wer löst wohl den Plot als erster ?

    Toll, der Empath weiß also, dass der mutmaßliche Mörder lügt. Er weiß aber auch, dass dessen Erinnerungen falsch sein könnten, denn er weiß das Paranormiker falsche Erinnerungen pflanzen können. Er weiß, dass ein anderer Paranormiker den Mann übernommen haben könnte und selbst wenn er all das ausschließt, dann hat seine Aussage längst nicht das nötige Gewicht für eine Verurteilung.

    Mal abgesehen davon, dass es meiner Erfahrung nach selten darum geht, wer in einer Gruppe ein Problem zuerst löst, sondern dass es gelöst wird. In deinem Beispiel kann der Empath sicher den Rest der Gruppe überzeugen, dass sie den richtigen Mörder haben. Aber ohne den Informatiker kann die Manipulation des Netzes nicht nachgewiesen werden und der Kriminalist kann sicher stellen, dass die vermeintliche Tatwaffe auch die wirkliche Tatwaffe ist. Sie verleihen der Aussage ihres Kameraden Gewicht.

    Im Gegenzug ist der Paranormiker reichlich nutzlos, wenn es sich beim Mörder um einen Artifikanten handelt, ohne das der Rest der Truppe seine Expertise einbüßt. Man kann als Spielleiter Szenen so kreieren, dass einzelne Charaktere ihr Spotlight bekommen, während andere vorrübergehend zurück treten, und das sollte man auch.

    Plotkiller: Was soll einen Empathen abhalten, jeglichen wichtigen Plot-NSC mittels Telepathie darauf zu überprüfen, ob er die Wahrheit sagt, oder ihn gar mittels Mentalmanipulation zu kontrollieren, wenn die Schwellen für 90% der NSC im Bereich 7-9 liegen werden?

    Was hat einen SC je davon abgehalten, einen Plot zu töten?
    Anyway, auch hier gibt es einfache Wege, wenn du Probleme mit einem solchen Charakter hast. Sei es das der primäre Antagonist nur telepresent ist, oder eben Parapsychologisch geschult. Denn genau wie bei der Psychologie erkennen glaubenwürdige Schurken sicher den Wert darin, eben nicht so einfach durchschaubar zu sein.
    Und wenn ein Paranormiker unbedingt jeden den er trifft mental vergewaltigen muss, um seiner eigenen Paranoia zu genügen, dann lass ihn die Konsequenzen solchen Handelns spüren. Alter Hass rostet nicht.

    #3659
    wondalfo
    Teilnehmer

    Du tust hier so, als wäre das Bauen von Ausrüstung der einzige oder größte Vorteil von Techs. Paranormik hat viele interessante und nützliche Fähigkeiten, aber erstens kosten sie garnicht so viel weniger EP, zum zweiten beschränkt sich der größte Teil ihrer Effizienz auf organische Opponenten. Einen Artifikanten per Inkorp zu kapern ist imo interessanter, als den Geist eines Menschen zu übernehmen, den man danach darstellen muss, ohne sein Wissen oder seine Fähigkeiten zu haben.

    Nein, ich stelle hier die Kernkompetenzen und ihre Regeln von Spezialisten gegenüber. Wie du so schön schreibst, genau das wo die Charaktere ihre Spotlights haben. Und ich argumentiere hier aus dem Spielstil des Gamisten heraus, der seinen Spaß am Rollenspiel unter anderem auch aus dem Wettbewerb mit den anderen SC und dem SL zieht. Und ja ich habe solche Spieler in meiner Gruppe und ja ich schreibe meinen Spielern nicht vor woran sie beim Rollenspiel Spaß haben sollen.
    Und ein Gamist mit einem Techspezialisten hat alles Recht der Welt sich darüber zu beschweren, dass er bei seiner Kernkompetenz immer Schwellen von 20+ angesagt bekommt, während der Paranormiker neben ihm nur lächerliche 7-10 angesagt bekommt. Da fühlt er sich zu recht verarscht.

    Und wenn ein Paranormiker unbedingt jeden den er trifft mental vergewaltigen muss, um seiner eigenen Paranoia zu genügen, dann lass ihn die Konsequenzen solchen Handelns spüren. Alter Hass rostet nicht.

    Es gibt meines Wissens keine Regel in NOVA die bessagt, dass das Opfer einen telepatischen Eingriff überhaupt merkt. Daher würde ich zumindest bei Sachen, wie Empathie, Sondierung, Gedanken lesen davon ausgehen, dass das Opfer völlig ahnungslos bleibt, solange der Paranormiker keinen Patzer würfelt.

    #3662
    NOVAteam
    Verwalter

    Mein Lösungsvorschlag:
    Die Psi-Schwelle ist der Paranormik Wert. Beim Spiel mit Spezialgebieten der doppelte Paranormik-Wert (also so, als ob man ohne Spezialgebiete spielt).
    Fehlgeschlagene Eingriffe werden vom Opfer bemerkt.

    #3674
    wondalfo
    Teilnehmer

    Bin ich mit einverstanden. Das fehlgeschlagene Eingriffe bemerkt werden, gleicht die niedrige Schwelle zum Techie aus.
    Ich würde mir allerdings gerne nochmal das Balancing bzgl.
    Schwelle, Modifikator (Hilfsmittel), Fehlschlagauswirkungen anschauen und dabei die Sachen Tätigkeiten, Sachen verbessern/bauen, Patienten verarzten, Telepathie, Energiemanipulation vergleichen.
    @Daniel: vielleicht kannst Du die Werte dazu nochmal posten. Ich habe sie gerade nicht parat.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 28)
  • Das Thema „Psi-Schwelle“ ist für neue Antworten geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.