[Kybernetik] Stress pro STP

Startseite Forum Spielregeln Update 2.1 [Kybernetik] Stress pro STP

Schlagwörter: , ,

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. This post has been viewed 608 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  NOVAteam vor 2 Jahre, 3 Monate. This post has been viewed 608 times

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #5088

    Balu (N074G37H)
    Teilnehmer

    Mit den neuen Kybernetikregeln nimmt der Stress sehr schnell zu. Das ist durchaus gewollt, aber ich denke es ist so schnell, dass wir die Stress/5STP-Regel streichen sollten, um es nicht zu übertreiben und menschlichen Kyberneten etwas mehr Spielraum beim Design ihrer Implantate zu geben.

    Im Augenblick gibt es da nicht wirklich entscheidungen zu treffen. So wenig REV, STP und Gewicht wie möglich und soviel Attribut wie geht… boring.
    Früher war die Größe ein Faktor in der Menge möglicher Implantate, diese Rolle können die Neurotransceiver nun füllen und Kyberneten könnten endlich mal mehr als einen Bruchteil ihrer KSP nutzen. 😛

    #5094

    NOVAteam
    Keymaster

    Wegen mir kann man den Stress durch STPV gerne streichen, wenn es dann noch hinkommt.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Das Thema „[Kybernetik] Stress pro STP“ ist für neue Antworten geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.