[Implantate] Hauptcomputer statt Zentralchips für Artifikanten

Startseite Forum Spielregeln Update 2.1 [Implantate] Hauptcomputer statt Zentralchips für Artifikanten

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Autor
    Beiträge
  • #3447
    NOVAteam
    Verwalter

    Zentralchips werden gestrichen. Artifikanten arbeiten stattdessen mit dem Hauptcomputer.
    Der Hauptcomputer (von dem nur einer eingebaut werden kann, TL 10-40) ergibt die Anzahl Systemslots und damit die Zahl der Implantate, die man einbauen kann. Es muss noch geprüft werden, wo das Maximum der Systeme liegt. Evtl kann man den Hauptkomputer auch „pro STPV“ konstruieren: Große Maschinen mit vielen Implantaten ließen sich über große Hauptcomputer realisieren.

    Ob Togalou-Artifikanten auf den Hauptcomputer oder auf Neurochips zurückgreifen, hängt von der Diskussion über die Änderungen beim Togalouschen Gehirn ab (extra Thema, folgt) und die Frage, ob Togalou-Artifikanten zumindest simuliertem Stress unterliegen, aber innerhalb weniger Stunden ihr TG auch aus- und einschalten können.

    #3450
    Saalko
    Teilnehmer

    Find eich nicht gut. Einfach weil dann Zentralchips aufgeteilt werden und man dann für 2 mal die selbe Sache 2 verschiedene Regeln hat. Wäre es um den Stresszuwachs bei Artifikanten aus zu gleichen, dann in Ordnung. Aber wenn Artifikanten dann wieder auf die Neurochips zugreifen können, denen Stress ja eh nix ausmacht. Dann wird es mir zu kompliziert.

    Ausserdem klingt mir das zu sehr nach dem was für mich die Basis KI ist, vielleicht noch mit nem bisschen SDSS.

    #3456
    NOVAteam
    Verwalter

    Eigentlich erfolgt nur eine Umbenennung der Zentralchips in „Hauptcomputer“ und eine Begrenzung der Systemplätze. Neu hinzu kommt für Kyberneten die Neurochips. Damit ist eine klare Trennung zwischen diesen zwei Charakterkonzepten vorhanden und auch ganz klar, dass beim Artifikanten kein Stress anfällt, weil aller (Kybernetik)-Stress in ZUkunft zentral über die Neurochips läuft.

    Die Basis-KI wird in Zukunft ein Computerprogramm, keine Hardware. SDSS hat nur etwas mit dem Wi-Wert zu tun, ist die Speicherkapazität.

    #3914
    NOVAteam
    Verwalter

    Ich stelle das hier noch einmal in den Raum.
    Braucht es überhaupt einen Ersatz für Zentralchips für Artifikanten, also so was wie einen Hauptcomputer? Klar, der Hauptcomputer ist eine Begrenzung der Artifikanten und damit eine Balancing-Möglichkeit (und vermutlich auch fast die einzige). Gäbe es eine andere Balancing-Möglichkeit, etwas, was schon existiert?

    Ansonsten würde ich eben sagen, sollten wir mal über einen Editor für den Hauptcomputer nachdenken. Es sollte nur einer einbaubar sein pro Artifikant, würde ich vermuten. Was wären gut ausgeglichene Slotzahlen, maximal?

    #3916
    Balu (N074G37H)
    Teilnehmer

    Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass es hierfür ein eigenes Balancing braucht. Mit den neuen Ability-Caps reguliert sich das von selbst und die alten zentralchipregeln reichen imo auch vollkommen aus.

    #3922
    NOVAteam
    Verwalter

    Finde ich nicht gut, zumal es fraglich ist, ob ein Artifikant im vergleich zum menschen nicht viel zu einfach/billig und zu schnell die maxima erreichen kann. einen balancing-mechanismus muss es geben. etwas was bestenfalls nicht über den preis läuft.

    #3929
    NOVAteam
    Verwalter

    Ich habe hier einen Editor-Vorschlag:

    Gewicht: 0,1kg bis 1 kg; -1 TL pro 0,1 kg
    Kontrollknoten: 1-50; +2 TL pro 1 (Anzahl steuerbare Implantate)
    STPV: 1 – 10; -1 TL pro 1
    REV: 1-30; -1 TL pro 1

    Die Basis-KI belegt einen Kontrollknoten

    #3962
    Balu (N074G37H)
    Teilnehmer

    Soll das NNPS weiterhin mehr als einen Knoten belegen?

    #3966
    NOVAteam
    Verwalter

    Bin ich noch unsicher. Falls ja, müsste man wohl die kontrollknoten auf 60 erhöhen.

    #3967
    Balu (N074G37H)
    Teilnehmer

    Ja, müsste man. Dyson belegt 57 Slots, 48 wenn man das NNPS als einen Anschluss rechnen würde und wäre damit das obere Ende des machbaren.

    #3975
    NOVAteam
    Verwalter

    Neuer Editor:

    Gewicht: 0,1kg bis 1 kg; -1 TL pro 0,1 kg
    Kontrollknoten: 1-60; +1 TL pro 1 (Anzahl steuerbare Implantate)
    STPV: 1 – 10; -1 TL pro 1
    REV: 1-40; -1 TL pro 1

    jedes vom Hauptkomputer zu steuernde Implantat benötigt einen Kontrollknoten. Die Basis-KI ebenfalls, so wie das TG pro 10% 1 Knoten besetzt.

    #4009
    NOVAteam
    Verwalter

    Wenn keine Gegenstimmen, würde das dann in einer Woche so angenommen.

    #4048
    NOVAteam
    Verwalter

    THEMA GESCHLOSSEN

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Das Thema „[Implantate] Hauptcomputer statt Zentralchips für Artifikanten“ ist für neue Antworten geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.