Antwort auf: Raumsektorengrößen und Versorgung entlegener Planeten

Startseite Forum Hintergrund Raumsektorengrößen und Versorgung entlegener Planeten Antwort auf: Raumsektorengrößen und Versorgung entlegener Planeten

#5776
NOVAteam
Verwalter

Hallo Kampfmops,
im Fanpaket findest du zwei Beispiele an Gratraumkarten, die dir weiterhelfen können, die Größe von Sektoren einzuschätzen. Im Schnitt kann man etwa 5 Sternensysteme für einen Sektor ansetzen. Guanku umfasst also z.B. in etwa (24*5=) 120 Systeme. Wenn man davon ausgeht, dass im Schnitt pro System 2 Planeten bewohnt sind, würde man von rund 250 bewohnten Welten ausgehen. Vermutlich liegt beim Loxon-Bund die Zahl etwas höher. Bekanntlich umfasst Guanku einen Großteil aller von Menschen besiedelten Planeten. Der Menturi-Cluster ist lediglich die Kernregion von Guanku.
Zum Imperium findest du in „Terra Superior“ alle vom Imperium besiedelten Systeme.

Zum Thema Imperium gibt es ein Missverständnis: Das Imperium besitzt mitnichten 412 Planeten (das wäre ziemlicher Wahnsinn), sondern hat laut Basisbuch 412 Senatoren. Die Prätoren sind die planetaren Verwalter im Imperium, die Senatoren Abgesandte in den Senat. Hier hat du leider auch (unfreiwillig;)) einen unschönen Schnitzer gefunden. In TS wird von 1140 Senatoren gesprochen, und zwar weil jeder Senator 10 Millionen Bürger repräsentiert. Da ist mir beim Ausdefinieren des Senatoren-Amtes die Angabe „412“ im Basisbuch durch die Lappen gegangen. Es ist leider bei so einem großen Projekt und seiner Welt es wirklich schwierig, jedes Detail im Blick zu behalten. Obwohl bei neuen Projekten der Abgleich mit bestehendem Hintergrund eine Aufgabe wird, die zunehmend Zeit schluckt – und ja, ein Wiki ist da teilweise in der mache, aber dazu fehlt mir einfach auch die Zeit.
Da in TS die imperialen ÄMter genauer unter die Lupe genommen worden sind als im BB, sind 1140 Senatoren die Zahl, von denen ich ausgehen würde.

Zum Handel: Du kannst davon ausgehen, dass es Ressourcen und Produktionsstädten an vielen Ecken des Universums gibt. Die Venus ist also nicht der einzige Lebensmittellieferant im bekannten Universum, noch nicht einmal im Imperium (obwohl da der wichtigste). Gehe davon aus, dass es Hersteller von Maschinen, Lebensmittel, Elementen etc alle paar Gratsprünge gibt. In manchen Regionen mehr (wo dichter besiedelt, in den Reichen der Außenwelt), in anderen Regionen spärlicher (Marginum).
Das Imperium ist mit seiner Kategorisierung hier ja ein Sonderfall und wird in TS noch mal genauer dargelegt. Hier sind längere Transportwege oft politisch gewollt.

Wondalfos allgemeiner Einschätzung stimme ich uneingeschränkt zu;)
Daniel

Kommentare sind geschlossen.