Antwort auf: Metonoidischer Waffenbau

Startseite Forum Spielregeln Metonoidischer Waffenbau Antwort auf: Metonoidischer Waffenbau

#5496
Archont
Teilnehmer

Vielen Dank, Balu! Mit einer 12kg Waffe kann man rundungstechnisch mehr rausholen. Das werden wir übernehmen.

Außerdem haben wie anscheinend Kraftschaden und die Paradefähigkeit falsch berechnet. Das ist für die beiden Werte leicht misinterpretierbar. Bei dem Kraftschaden haben wie angenommen das die „-1TL pro -1“ erst beim überschreiten des Startwerts Punkte bringt, ähnlich wie bei „+1TL pro +1“ erst ab dem Startwert gilt. Und das der Paradefähigkeitsstartwert 0 ist konnten wir der Tabelle auch nicht entnehmen.

Damit ist die Waffe zwar besser, allerdings ist sie immer noch relativ schlecht gegenüber normalen Nahkampfwaffen. Mir ist schon klar, dass die metonoidischen Waffen keine Hightechprodukte mit nur hauchdünnen Schneiden sind. Aber das ich mit einer 12kg schweren Waffe so wenig Schaden mache, ist mir nicht wirklich einleuchtend. Die Idee mit der kostenlosen Resistenz wäre eine gute Möglichkeit dieses Manko auszugleichen. Oder man wird dazu verführt, sehr leichte metonoidische Waffen zu bauen…

Kommentare sind geschlossen.