Antwort auf: [RF] Operationskartei

Startseite Forum Gruppenforen NiL – NOVA in Leipzig [RF] Operationskartei Antwort auf: [RF] Operationskartei

#5458
Balu (N074G37H)
Teilnehmer

Operation 5 – Neue Gesichter

5 Tage nach dem Anschlag werden die Häfen wieder freigegeben und der Andrang von Handelsschiffen ist so groß, dass die Administration teile der militärischen Hangars für zivile Schiffe freigeben muss. Die konföderierte Flotte hat alle Hände voll zu tun die Disziplin in den überfüllte Flugkorridoren aufrecht zu erhalten und der Bedarf an Verladearbeitern explodiert im wahrsten Sinne der Worte über Nacht.

Doch nicht nur die Frachtschleusen sind chronisch überlastet, auch die Verwaltung von Rokanghet sieht sich einer großen Aufgabe gegenüber. Frachtpapieren wollen genehmigt, Bußgelder vollstreckt und Kompensationsforderungen abgelehnt werden. Im Hauptquartier der Asphonshor stapelt sich die Arbeit genau wie überall sonst und auch wenn Agilar stets darauf Bedacht ist alles und mehr für die Gesellschaft zu geben, sind seine Gedanken doch immer wieder beim Geschehen der letzten Tage.

Sela ist derweil damit beschäftigt, Ermittlungsteams durch Wartungstunnel und Lüftungsschächte zu scheuchen, in der Hoffnung weitere Spuren zu finden. Es gelingt ihr dabei, einige Blutstropfen zu finden die offenbar zu einem Chamäloiden gehören. Dies bekräftigt die Vermutung, dass der allzu merkwürdig agierende Dr. Chung aus dem „Shun Feng“ nicht wirklich Dr. Chung gewesen war.

Derweil wird Chetul mit den Leichen eines wenige Stunden zuvor gestürmten Stützpunkt des Widerstandes konfrontiert, die er identifizieren und als Opfer eines Industrieunfalls glaubwürdig machen soll, eine Aufgabe, die angesichts schwerer Impulsverbrennungen nicht allzu leicht wird, weshalb er beschließt die Leichen direkt als Gefahrengut verbrennen zu lassen.

Nahe des Schrottplatzes in Hangar 6 begegnen sich der Pilot Adooth und der aus der Ekratos Union stammende Fußsoldat ?????. Letzterer soll einen privaten Lagerraum leeren, in den ersterer eine große Ladung Militärgüter einlagern soll. Die Besitzerin des Lagerraums versucht der Enteignung auf Grund eines Formfehlers zu widersprechen, doch mit Hilfe von Sela und einer beiläufigen Bemerkung von ?????, gelingt es schließlich, den Willen der Konföderation gewaltlos durchzusetzen.

Agilar wird kurz darauf vom genesenen Sirakhun Goral beauftragt, der Spur der Attentäter auf einen der äußeren Planeten des System zu verfolgen, um mehr über die angebliche Verwicklung von Dr. Aikira in Erfahrung zu bringen. Agilar akzeptiert und nutzt die Gelegenheit außerdem, um die Ermittlung im Falle von Benni Dodgers Tod auf sich übertragen zu lassen – womit er sich bei Asphomeorag Laplace nicht unbedingt sehr viel beliebter macht. Die beiden einigen sich jedoch schnell darauf, das eine enge Kooperation beiden von Nutzen wäre.

Agilar, durch einen Hinweis von Sela auf den Piloten und den Ekrainer aufmerksam geworden, lädt Adooth und ????? unter dem Vorwand eines politischen Sondierungsgesprächs ein und entschließt sich wenig später, sie in sein Ermittlungsteam zu rekrutieren.

Schon bald darauf verlässt ein eilig modifizierter, ausgemusterter Dragonref Bomber die Station und macht sich auf den Weg zu den äußeren Planeten Shebutur (Shetorux III)


EP: 3
Spielzeit: 3,5

EP für Operation 3: 3
EP für Operation 4: 4

Kommentare sind geschlossen.