Antwort auf: Der Planet Alpha Omega

Startseite Forum Gruppenforen Alpha Omega Der Planet Alpha Omega Antwort auf: Der Planet Alpha Omega

#5431
DanAn Raido
Teilnehmer

Der Planet Alpha Omega

ist, wie erwähnt wurde, eine Wüstenwelt mit Starkregenperioden. 6 Monde umkreisen den einzigen Planeten des Systems gleichen Namens. Zu ihnen ist folgendes anzumerken: Sie sind nummeriert von 1 bis 6. Mond Nr.4 ist der Eismond, Nr.6 ein Mond mit einer Gasschicht. Die anderen sind leblose Monde. Zuweilen hat Alpha Omega einen durchaus spektakulären Himmel.

Unter diesem offenbart der Planet jedoch schnell sein wahres Gesicht. Hohe Felsplateaus und Gebirge kämpfen gegen den allgegenwärtigen Sand an. Dieser ist in Bewegung aufgrund der starken gravitativen Wirkungen der Monde, und somit gibt es Sandozeane & Strömungen, Ebben & Fluten, verbunden mit den dazugehörigen Sandstürmen, die über den Planeten fegen. Daher ist an eine Besiedlung nur auf den Plateaus zu denken.

Diese sind nur bedingt „eben“. Die heftigen Regenfälle haben großflächig ihre Spuren hinterlassen, und es gibt neben Wadis auch kleinere sowie größere Canyons & Schluchten.
Vorhersagen bezüglich der Regenfälle sind schwer zu treffen. Treten sie ein, beginnt nach ihnen zweierlei. Einerseits beginnt eine Phase des Wiederaufbaus & des Reparierens. Zweitens die Phase des Sammelns von Wasser & Salz. Viele Plateaubewohner haben eigene Anlagen dazu, doch ist der Ertrag meist für den Eigengebrauch gedacht (viele von ihnen sind Farmer). Ertragreicher, jedoch auch weitaus gefährlicher, ist das Sammeln in den Wüstenmeeren.

Sonstiges. Es herrschen terranische Standards bezüglich Atmosphäre, Druck, Temperatur, Schwerkraft, Zeitrechnung, Tagesdauer etc. Die riesigen Strukturen der Terraformanlagen an den Polen sind nicht mehr in Funktion. Es gibt außer spärlichem Gras nur eine einheimische Baumart, sowie eine kleine Gruppe diverser Tiere.

Das Sandsalz entsteht durch die Vermischung des Mondeises & des planetaren Sandes. Ein Salzsammler erntet Sand und trennt das Salz ab; der Sand wird wieder abgeladen. Je nach Bauart, Größe & Route können „Salzfahrten“ mehrere Wochen dauern. Nach Rückkehr wird das Salz weiter raffiniert & verarbeitet, um schließlich verkauft werden zu können.

Reisen auf Alpha Omega kann man auf verschiedene Arten. Die Bedingungen des Planeten beschränken diese jedoch. Es gibt zwei einheimische Tierarten, die sich zum Reisen benutzen lassen. Sie ähneln Pferden bzw. Kamelen. Sie werden von Karawanen benutzt, außerdem gibt es die Möglichkeit, sich Tiere zu leihen/mieten. Vor allem ärmere Reisende greifen auf diese Art der Nutzung für längere Strecken zurück.

Fahrzeuge benutzen Ketten oder Räder, und haben allerlei mögliche (und so manch unmögliche) Konfigurationen & Ausmaße. Meist selbstgebastelt & abenteuerlich, nicht nur im Aussehen. Das Fehlen von EMAP bedingt die Nutzung von Motoren & Brennstoffen etc. Die größten Fahrzeuge sind die Salzsammler der Konzerne.

Flugverkehr ist nur beschränkt möglich. Folgende Faktoren sind dafür verantwortlich: das Klima, das Fehlen von EMAP, die Konzerne. Man kann Raumschiffe bauen, diese können jedoch eine gewisse Größe nicht überschreiten. Schiffe werden zum planetaren Reisen verwendet, um zu den Polgebieten zu fliegen, Ware zu transportieren etc.
Den Orbit sollte man jedoch meiden, will man nicht mit den Patrouillen der Raumstation aneinandergeraten.

Kommentare sind geschlossen.