Antwort auf: [C&C] Logbucheinträge (Warnung: enthält Cash&Cargo Kampangen-Spoiler)

Startseite Forum Gruppenforen NiL – NOVA in Leipzig [C&C] Logbucheinträge (Warnung: enthält Cash&Cargo Kampangen-Spoiler) Antwort auf: [C&C] Logbucheinträge (Warnung: enthält Cash&Cargo Kampangen-Spoiler)

#5194
Balu (N074G37H)
Teilnehmer

Session #66 – Der Freund meines Feindes
___________________________

Das Außenteam kehrt in das notdürftige Basislager zurück und verbringt längere Zeit mit der Versorgung von Wunden und notwendigen Reperaturen. Binda ist es inzwischen gelungen, Frankson zu stabilisieren. Leonora konzentriert sich vor allem darauf, ein Auge auf den aktivitäten der Militärplanung vor Ort zu haben.

Nachdem die Hoffnung auf die Widerherstellungen des Transmitternetzes zerstreut ist, bleibt dem Widerstand nur eine kleine Menge von mobilen Virentransmittern, die SCL nutzen will, um einen Angriff auf das Orakel zu starten, doch die Crew der Farkeen Eye ist von den Erfolgsaussichten einer solchen Attacke nur wenig überzeugt.

Man beschließt Frankson zu wecken, um ihn über die Pläne des Protektorats zu befragen. Binda ist zunächst dagegen, wird jedoch schnell überzeugt. Frankson gibt sich angesichts der Lage kooperativ. Er erklärt, das Protektorat wolle das Orakel reaktivieren und dessen Verteidigungsanlagen nutzen, um die Kontrolle über den Planeten zu erlangen, zu diesem Zweck kooperiert es mit Beta-Pictor, die eine Delta-Energiequelle anbringen sollen.
Da das Orakel über nicht unwesentliche Luftabwehr-Kapazitäten verfügt, muss die Crew einsehen, dass die Erfolgschancen für eine Flucht unangenehm gering sind. Doch nach Informationen von SCL befindet sich van Darekand schon im System, es fehlt ihm lediglich eine Landezone – und den Flüchtlingen fehlt eine Langstreckenkommunikationsanlage. Eine Solche soll sich in der Villa des SCL-Chefs finden lassen. Außerdem haben Aufklärungseinheiten einen protektoratischen Colossus-Bot gesichtet, der offenbar vom Virennetz lahm gelegt wurde. Ein wertvolles Ziel, dessen Feuerkraft ein Stürmen des Orakelplatzes deutlich vereinfachen würde.

Während die Crew noch darüber berät, wie die Aufgabenverteilung aussehen sollte, verrät Frankson noch ein letztes Detail: Dr. Ostan sei ebenfalls eine protektoratische Agentin.
Ein Fakt der dadurch erschwert wird, dass sie verschwunden ist, nachdem Leonora sich unter die militärische Führung gemischt hatte.

Die Ereignisse beginnen sich zu überschlagen. Während Zetral, Jethro und Binda die Verfolgung aufnehmen, will sich Fyona die Zeit nehmen Frankson zu exekutieren, ehe sie von Leonora davon überzeugt wird, dass er nachwievor eine wertvolle Informationsquelle darstellt.
Außerdem setzt SCL seine Operationen in Bewegung. Ein Team wird mit dem stummen Software-Experten los geschickt, um den Colossus zu bergen, ein anderes – unterstützt von Leonora und Fyona – bricht zur Villa des Vorsitzenden auf, um van Darekand eine Landezone zu sichern und der Rest beginnt sich auf den Angriff auf das Orakel vorzubereiten.

Dorthin führen auch die Spuren, denen Zetral mit geübtem Jagdinstinkten folgt. Die Betapictor haben offenbar schon begonnen, die Energiequelle anzuschließen und sie beobachten gerade noch, wie Dr. Ostan im Gebäude verschwindet. Binda begibt sich in Meditation um sie per Astralprojektion zu verfolgen und wenn möglich auszuschalten.

Derweil hat das zweite Team die Villa erreicht, und wird von einer Explosion begrüßt…

Spieldauer: 4h
Erfahrungspunkte pro Teilnehmer: 3

Kommentare sind geschlossen.