Antwort auf: [Kampf] Hacken im Kampf

Startseite Forum Spielregeln Update 2.1 [Kampf] Hacken im Kampf Antwort auf: [Kampf] Hacken im Kampf

#5076
kallreven
Teilnehmer

Generell finde ich diese Regelung sinnvoll. Allerdings finde ich die Regelung für mehrere Hacking-Handlungen etwas seltsam.

Beispiel:

1. Runde: Firewall 1 hacken
2. Runde: Firewall 2 hacken
3. Runde: System übernehmen
4. Runde: Das System einen Befehl geben (z.B. eine Tür verriegeln)
5. Runde: Wieder das System übernehmen?

Ich würde erwarten, dass man jede Runde einen Befehl absetzen kann (gegen eine angemessene Probe), sobald man erstmal im System drin ist. Und sei es um einen Befehl aufrechtzuerhalten (z.B. jede Runde einem automatischen Geschütz anzuweisen auf die Feinde zu feuern).

Ansonsten müsste der Hacker für jede Handlung, die er machen möchte, 2 KR Opfern. Er könnte also nur halb so schnell handeln, wie seine Kollegen, nachdem er vorher locker 2 Kampfrunden dafür aufgebracht hat, in diese Lage zu kommen. (Wer nutzt heute denn keine Firewall?)

Damit die Leute nicht massenweise Billig-Firewalls stapeln, um die Hacker Kampfrunden lang zu beschäftigen, würde ich im freien Kampfsystem auch vorschlagen, dass Verkürzen und Verlängern ebenso für Hacking-Aktionen möglich ist.

Kommentare sind geschlossen.