Antwort auf: [C&C] Logbucheinträge (Warnung: enthält Cash&Cargo Kampangen-Spoiler)

Startseite Forum Gruppenforen NiL – NOVA in Leipzig [C&C] Logbucheinträge (Warnung: enthält Cash&Cargo Kampangen-Spoiler) Antwort auf: [C&C] Logbucheinträge (Warnung: enthält Cash&Cargo Kampangen-Spoiler)

#4729
Balu (N074G37H)
Teilnehmer

Session #46 – Erbfolgen
___________________________

Ohlberg-Mond ist in der Krise. Fallende Platinerträge bedrohen die wirtschaftliche Grundlage des Baronats und der Tod des designierten Thronfolgers lässt tiefe Risse innerhalb der herrschenden Familie offenbar werden. Nicht nur, dass Collins Bruder Friedrich eine heftige Abneigung gegen den Antritt des Erbes hat – und sich lieber seinen zahlreichen Freundinnen widmet – er hat auch keinen Rückhalt im Rest der Familie, am wenigsten aber in den Augen seines Vaters, der seine Gram über den Tod seines Ältesten nur allzu gern am Zweitgeborenen auslässt.
Während die jüngere Sophie die meiste Zeit mit ihrer Trauer allein bleibt, erweist sich Collins Zwillingsschwester Katharina als fähige Frau, die trotz der Situation weitestgehend einen kühlen Kopf zu bewahren weiß und sich bemüht die Familie zusammen zu halten.

Als die Crew mit Katharina die Kathedrale besucht, um dem aufgebahrten Köprer Collins ein weiteres Mal ihren Respekt zu erweisen, geschieht etwas unerwartetes: Als der Sarg geschlossen wird, steckt in dessen Deckel ein Dolch, der durch eine Karte gestochen wurde.
Nachdem sichergestellt ist, dass es sich nicht um eine Bombe oder einen Giftträger handelt, besieht sich Gregorianus das Stück genauer.
Die Karte vom Wert Herz-König ist mit einer ominösen holografischen Botschaft versehen, die auf weitere Probleme schließen lässt, jedoch wenig konkrete Hinweise gibt. Eine Auswertung der Sicherheitsaufzeichnungen ergibt ebenfalls nichts. Der merkwürdige Kartenrücken – schwarz mit den weißen Markierungen eines Asses – lässt Dyson zunächst an Formorag denken, doch auch dafür finden sich keine weiteren Hinweise.

Die Nacht verstreicht ohne besondere Vorkommnisse und der nächste Morgen erwartet die Beisetzungszeremonie für Collin, beziehungsweise Heinrich von Ohlberg. Dyson gibt seinen Platz bei Gottesdienst an Leonora ab, um sich seinerseits weiter oben im Kirchenschiff eine Position zu suchen, von der aus er den Überblick behalten kann, und versucht jeden Besucher einzeln für die spätere Identifikation zu katalogisieren, während der Rest sich auf den zugewiesenen Ehrenplätzen bereit hält.
Doch auch hier und beim folgenden Ehrenzug durch die Stadt hin zum Friedhof geschieht fürs erste nichts.

Nachdem Collin schließlich in der Gruft seiner Familie beigesetzt ist, zieht sich die Familie mit den geladenen Gästen ins Schloss zurück, in dessen großem Saal der Leichenschmaus gehalten werden soll.
Kurz bevor die angesetzen Reden beginnen sollen, wird der bereits heftig angetrunkene Friedrich von Gregorianus zurecht gerückt und mit einem Mittel versorgt, dass ihn nüchtern machen soll. Das ändert jedoch wenig daran, dass der Junge sich aufgestachelt durch die erneut weniger als freundlichen Worte seines Vaters gegen diesen auflehnt, indem er vor allem die Eigenschaften seines Bruders als positive betont, die seinem Vater nach dessen Untergang gewesen seien.
Schließlich eskaliert die Situation in der Rede von Heinrichs Onkel, der angesichts der Unfähigkeit des neuen Erben die Wiederherstellung der natürlichen Erbfolge fordert – und damit den Thron seines Bruders für sich.

Gregorianus folgt Friedrich, der sich zurückzieht um sich umzuziehen, nachdem er sich bekleckert hat zu dessen Quartier und wird dabei seinerseits von Leonora verfolgt – wobei er bemerkt das ihm gefolgt wird, jedoch nicht von wem. Nach einem kurzen Intermezzo stellt Gregorianus die Frau, hat jedoch wenig Zeit sie zu rügen, ehe er einen überraschten Laut von Friedrich hört:
An seiner Zimmertür steckt ein Dolch mit der Karte des Kreuz-Königs und im inneren scheint jemand auf ihn zu warten…

Spieldauer: 4h
Erfahrungspunkte pro Teilnehmer: 5

Kommentare sind geschlossen.