Antwort auf: [C&C] Logbucheinträge (Warnung: enthält Cash&Cargo Kampangen-Spoiler)

Startseite Forum Gruppenforen NiL – NOVA in Leipzig [C&C] Logbucheinträge (Warnung: enthält Cash&Cargo Kampangen-Spoiler) Antwort auf: [C&C] Logbucheinträge (Warnung: enthält Cash&Cargo Kampangen-Spoiler)

#4512
Balu (N074G37H)
Teilnehmer

Session #37 – Narrenspiel
___________________________

In der Festhalle angekommen, ignoriert Dyson die Sicherheitsleute um ohne Umschweife die gesuchte Orchidee zu bergen. Zetral entwaffnet einen allzu schießbereiten Wächter mit Hilfe seiner paranormischen Kräfte und Gregorianus überzeugt seinerseits zunächst einen der Arbeiter von seinem Anliegen, und entspannt dann die Lage unter den Sicherheitskräften, während der Artifikant schon wieder auf dem Weg zum Krankenhaus ist.

Einer Eingebung folgend, lässt sich Gregorianus die Blumenarrangements zeigen. Die Tatsache das eine ganze Halle voller imperialer Würdenträger und anderer wichtiger Persönlichkeiten mit hochgiftigen Blüten geschmückt ist, behagt ihm garnicht. Doch er muss sich erklären lassen, es handle sich dabei um eine lokale Tradition.

Im Krankenhaus synthetisiert der inzwischen eingetroffene Binda das Gegengift – und auf Gregs Nachricht hin auch ein paar Portionen mehr. Der Captain vermutet inzwischen, dass die Wus die Veranstaltung für einen Anschlag nutzen könnten, nachdem es evident scheint, das die Akanos den familiären Machtkampf gewinnen werden.
Außerdem gelingt es Binda und Dyson, einen Setzling der Pflanze für die Zukunft beiseite zu schaffen.

Gregorianus erwirkt bei Akano Shigeru Einladungen für den Festakt, in dem das Ergebnis der Kategorisierung verkündet werden soll und überredet seine Crew anschließend, ihn zu begleiten. Zwar glaubt außer Greg niemand so recht an ein Anschlagsszenario, doch reizt Collin, Dyson und Binda die exotische Kultur der Veranstaltung und Zetral wittert kostenfreie Leckereien.
Vor Ort verläuft zunächst alles ruhig, bis die großen Familien in loxonischer Tradition Gastgeschenke für die imperiale Delegation darbringen. Während die zeremonielle Übergabe durch die Wu ohne Zwischenfall bleibt, reißen die Henkel beider Akano-Geschenkkörbe und ein Hagelschauer aus klingender Münze (bzw. klickenden Sterntec-Chips) geht auf den Bühnenboden nieder.
Sofort tönen von irgendwoher wütenden Bestechungsvorwürfe und die bis daot so geordnete Runde bricht in einen Orkan aus Empörung und Beschuldigungen aus.
Dyson und Binda, beide am rückwärtigen Ende des Raumes platziert, nehmen dies zum Anlass um die Veranstaltung zu verlassen. Zetral eröffnet das Buffet.

Die CiviSec ist bemüht, die imperiale Komission zu schützen und gleichzeitig die Gäste unter Kontrolle zu bringen. Schließlich wird der Raum geräumt. Nur einige Verdächtige, darunter auch Gregorianus, der sich an den herumfliegenden Schuldzuweisungen durch Fingerzeige auf die Wu und Yuki beteiligte und Collin, der sich genötigt sah ihm beizustehen, werden für umgehende Anhörungen festgehalten.
Zu allem Überfluss schafft es auch noch ein Reporter in den Raum, der verkündet Beweise für die Bestechlichkeit des Komissionsleiters zu haben.

Während die Verhöre laufen und sich Gregorianus beim imperialen Inspektor zunehmend „beliebt“ macht, bekommt Collin beim Besuch der Schnelldresser ein Gespräch zwischen Shigeru und seinem Vater mit. Beide scheinen überzeugt, dass es sich um eine Inszenierung der Wu handle. Doch wo der Vater Ruhe und Ordnung gebietet, sinnt Shigeru schon auf Rache und hat auch schon ein Ziel im Auge: Er will Wu Alexander als Druckmittel gegen dessen Großmutter einsetzen.
Außerdem stellt der Leiter der Kategorisierungskomission Greg in Aussicht, eine Auflösung des Falles reich zu belohnen und warnt vor allem vor dem Mangel an kulturellem Feingefühl, das der zuständige Inspektor an den Tag lege.

Nachdem Greg und Collin freigelassen werden, schickt ersterer sich auch noch an, vor der Presse ein paar Worte zu sagen und Collin verrät den wartenden Papparazzo, dass die Civi-Sec die Verdächtigen durch den Hinterausgang schleusen wolle.

Schließlich trifft die Crew im Tempelgarten wieder aufeinander, in den sich Binda, Dyson und Zetral zurück gezogen hatten. Der größte Teil der Crew hat wenig Interesse daran, sich noch weiter in die Bestechungsaffäre hinein ziehen zu lassen, doch nachdem Gregorianus und Collin erfolgreich in den Kreis der Verdächtigen aufgestiegen sind, stehen die Chancen schlecht.

Gregorianus versucht Shigeru zu erreichen, um ihn von Dummheiten abzuhalten, hat jedoch keinen Erfolg. Als er stattdessen Osamu kontaktiert, teil ihm dieser mit, in Kürze verreisen zu wollen. Noch während des Gesprächs jedoch stürmt die Civi-Sec dessen Haus und nimmt ihn unter viel Getöse in Untersuchungshaft.
Daraufhin kontaktiert der Captain Wu Seiran und warnt sie ominös vor Plänen ihren Sohn zu entführen, nicht ohne dabei selbst wie ein Erpresser zu klingen. Sie scheint irritiert, versichert jedoch, für den Geleitschutz ihres Sohnes zu sorgen.

Nichtsdestotrotz müssen Binda und Zetral am nächsten Morgen beobachten, wie der kleine Alexander entführt wird…

Spieldauer: 4.5h
Erfahrungspunkte pro Teilnehmer: 7

Kommentare sind geschlossen.