Antwort auf: [C&C] Logbucheinträge (Warnung: enthält Cash&Cargo Kampangen-Spoiler)

Startseite Forum Gruppenforen NiL – NOVA in Leipzig [C&C] Logbucheinträge (Warnung: enthält Cash&Cargo Kampangen-Spoiler) Antwort auf: [C&C] Logbucheinträge (Warnung: enthält Cash&Cargo Kampangen-Spoiler)

#4340
Balu (N074G37H)
Teilnehmer

Session #31 – Flechte für Flechte
___________________________

Nach kurzer Flugzeit erreicht die Gruppe Torolan und kann die Position der Grabung bestimmen – eine unmittelbare Landung lassen die imperialen Behörden allerdings nicht zu. Der Captain ist von seinem Krankenhausaufenthalt immernoch geschwächt daher einigt man sich darauf, das Schiff in Gregorianus‘ Händen zu belassen und die Crew fliegt per Shuttle zum Raumhafen, um von dort die weitere Reise mit einer Kapsel anzutreten.

Am Ende der Kapselstrecke – immernoch einige Kilometer vom Ausgrabungsort entfernt – trifft die Gruppe auf einen Veganoiden mit seinen Begleitern. Dieser stellt sich der Gruppe als Aves vor. Nach einem kurzem Gespräch stellt sich heraus, dass er eine führende Position innerhalb der Grabung bekleidet und da die Expedition Personal braucht, ergreift die Crew die Chance und lässt sich anheuern.

Im Camp angekommen erkunden unsere Helden zunächst ihre Umgebung. Binda konzentriert sich dabei zunächst auf die eigentliche Grabung und macht dort eine erste Bekanntschaft mit dem Kopf der Expedition: Dr. Protian. der sich nicht gerade als liebenswerter Mensch heraus stellt. Im Gegenteil macht er sich mit seiner egozentrischen Arroganz schnell und nachhaltig unbeliebt.
Davon hört auch Colin, der den Abend in der Kantine verbringt. Doch trotz seines fragwürdigen Charakters genießt der Mann unter seinen Mitarbeitern einiges an Ansehen.
Zetral führt unterdessen Holly spazieren, wobei er einem Rananer begegnet und diesen entgegen klarer imperialer Vorschriften anzufüttern versucht. Zwar nimmt der Rananer das Futter an, verschwindet damit jedoch kurz darauf in die Ebene – nur einen metallenen Zylinder zurück lassend.
Unterdessen hat Dyson beschlossen kurzerhand die Position des Chefmechanikers zu übernehmen und wird nach einem kurzen Austausch der Referenzen mit Chefmechanikerin Tina Denaris von dieser anerkannt. Er beginnt unmittelbar damit, die Wartungsroutinen zu optimieren.

Zetral präsentiert sein Fundstück Dyson und dieser kann es als Teil des Sensornetzes identifizieren, dass das Camp umgibt. Trotz einbrechender Nacht und der Gefahr weiterer – unerfreulicherer – Kontakte mit den Rananern begeben sich die beiden kurz darauf vor die Energiezäune um das Sensornetz instand zu setzen. Sie stoßen auf eine Reihe von beschädigten Masten, einige davon sogar umgestürzt, und müssen den größten Teil der nötigen Reperaturen auf den Morgen verschieben.

Später in der Nacht wird Zetral von Bewegung im Schlafcontainer geweckt und beobachtet wie eine Hand voll Arbeiter die Baracke verlassen. Dyson seinerseits bemerkt diese, als sie ins freie treten und bekommt mit, wie sie anfangen einen LKW zu beladen. Er alarmiert die Lagersicherheit, doch eine Überprüfung fördert keine Unstimmigkeiten zutage.
Im Labortrakt hat Binda bis spät in die Nacht geforscht, als es einen verdächtigen Laut gibt. Er erkundet mit seinen paranormischen Fähigkeiten die Umgebung und beobachtet zwei der Lagerarbeiter, die eine Kiste öffnen, den Inhalt bewerten und sie wieder schließen, ehe sie versuchen sich damit aus dem Staub zu machen. Allerdings haben sie nicht mit Zetral gerechnet – der misstrauische Metonoid war den Männern gefolgt – und mit Hilfe von Bindas Fähigkeiten und der Kraft des Söldners sind die Männer nach kurzem Kampf überwältigt.
Plötzlich erschüttern Explosionen das Lager und Impulsfeuer zerschneidet die Luft. Auch Dyson und der kürzlich erwachte Collin finden sich plötzlich im Kreuzfeuer wieder und flüchten sich in Richtung des Labors.

Da die Angreifer dieses ebenfalls ansteuern, kommt es zu einem kurzen aber heftigen Gefecht. Zwar wird Zetral leicht verletzt, doch kann die Crew den Kampf für sich entscheiden…

Spieldauer: 5h
Erfahrungspunkte pro Teilnehmer: 7

Kommentare sind geschlossen.