Antwort auf: [Handelssystem]

Startseite Forum Spielregeln Update 2.1 [Handelssystem] Antwort auf: [Handelssystem]

#4148
Bernd
Teilnehmer

@Balu

Der Text dient dem besseren Verständnis. Klar kann man das noch kürzen und auf den reinen Regelgehalt herunterbrechen – der reine Regelanteil ist kürzer als bei Daniel. Aber dann gehen Erklärungen verloren, die mMn hilfreich sind. Beispiele und Anreize zu geben, ist bei einer zu großen Menge an Optionen sowohl für den SL als auch für die Spieler besser. Kleinere Tabellen und klarere Einteilungen sind außerdem für das Gehirn leichter zu vergleichen.

Was die Intuition zum Würfelwurf anbelangt, habt ihr beide prinzipiell recht. Rein statistisch schaut der Durchschnittsmensch aber mit deutlichem Abstand zuerst auf den Preis und dann erst auf die Menge. So funktionieren z.B. gängige Tricks bei der Inhaltsangabe von Lebensmitteln. Daher ist für die Mehrheit der Spieler bei einem MARKTWURF „höherer Wurf = höherer Grundpreis“ besser. Mann kann ihn auch PREISWURF nennen, dann wird es deutlicher.

( Anmerkung, um auch die andere Seite zu beleuchten : anders sieht es aus, wenn die MENGE, die ich definitiv BRAUCHE, bereits fix ist, z.B. beim Kauf eines Fernsehers für den Pirvathaushalt oder noch mehr beim Einkauf für eine Großküche. Spieler-Händler sind oder werden aber Gelegenheitshändler und sehen häufig ihre Belohnung sprich den Profit im Vordergrund, d.h. sie kaufen, was günstig ist und entscheiden vor Ort, wie viel von welcher Ware eingekauft wird. Ein langfristig angelegter Einkaufsplan ist nach meiner Erfahrung in den allerseltensten Fällen mit dem Gruppenkonsens bzgl. der Spielweise vereinbar, außer es obliegt einem Spieler alleine, diesen zu erstellen und durchzuziehen. Ich rate daher zu einer Lösung, die für die Mehrheit einfacher zu erfassen und dem Abenteuergedanken des Spiels zuträglicher ist. )

Vielleicht ist das in Euren Runden anders, aber bei uns bin ich als SL derjenige der den Spielern vorrechnet, wieviel Sprit ihr Schiff verbraucht, was die Ware kosten wird etc., von daher je schneller je besser….

Teilweise zustimmung. Ich habe Spritverbrauch und Kosten auf Standardtage umgerechnet und da wir recht gut Protokoll führen ist es schnell nachvollziehbar, wie viel Sprit noch im Tank ist. Der Warenverkehr ist größtenteils Sache zwischen einem Spieler und mir, Ausnahmen bestätigen die Regel, z.B. wenn Spezialwaren gesucht oder angeboten werden oder es der Story dient. Hat den Vorteil, dass mit der Zeit eine Art „Handelskarte“ entsteht ; die Spieler wissen ungefähr was auf welchem Planeten meist günstig ist und ich kann bereits im Voraus gemäß der Route der Spieler planen.

Ansonsten : like@wondalf

Kommentare sind geschlossen.