Antwort auf: [Handelssystem]

Startseite Forum Spielregeln Update 2.1 [Handelssystem] Antwort auf: [Handelssystem]

#4124
Bernd
Teilnehmer

Ich würde rein mit 10%-Schritten arbeiten, weil es schneller ist. Bei 5%-Schritten würde ich bei größeren und besonders krummen Summen schon zum Handy greifen, die 10% würden das nicht komplett eliminieren, aber minimieren.

Und ich würde mehr unterschiedliche Modifikatoren einbauen, um die Umstände besser abbilden zu können. Z.B. jeweils Im-/Exportmodifikatoren für reiche/arme Welt, Industrie-/Agrarwelt. Wie irgendwo anders schonmal von mir erwähnt, Traveller macht das sehr gut und geht mit den Modifikatoren auf viele unterschiedliche An- und Verkaufsszenarien ein. Ist vielleicht ein bisschen over the top, aber es funktioniert super. Im Grunde habe ich das System nur auf NOVA angepasst.

Aber solche Modifikatoren sind individuell einbaubare Details und können auch in einem kurzen Fließtext erwähnt werden.

Spontanes Beispiel : „Der SL kann situative Modifikatoren für einen Handelsort festlegen und gegeneinander verrechnen, die dessen wichtigste Daten wie z.B. Wohlstand, Produktion/Konsum und Bevölkerung repräsentieren. So wird ein reicher Industrieplanet mehr für Nahrungsmittel bezahlen als eine Agrarwelt und Luxusgüter werden auf einer dünn besiedelten armen Welt vermutlich wenig Abnehmer finden. Auch die Entfernung zwischen An- und Verkaufsort kann eine Rolle spielen. Diese Modifikatoren sollten sich jeweils im Rahmen von +/-X bewegen.“

Der oberste Punkt wäre mein wichtigstes Anliegen, er harmoniert mit unterschiedlichen Modifikatoren und erlaubt auch größere Sprünge in Gewinn oder Verlust, wenn man entweder seine Ware zu Jubelpreisen verkaufen kann oder wochenlang darauf herumsitzt, weil man sie nicht unter Wert verkaufen will.

Kommentare sind geschlossen.