Antwort auf: [Implantate] Neurochips statt Zentralchips für Kyberneten/Tokmarden

Startseite Forum Spielregeln Update 2.1 [Implantate] Neurochips statt Zentralchips für Kyberneten/Tokmarden Antwort auf: [Implantate] Neurochips statt Zentralchips für Kyberneten/Tokmarden

#3796
NOVAteam
Verwalter

Wie oben bereits geschrieben: jeweils eine Firewall für jeden einzelnen CHip – da bin ich strikt dagegen. Schließlich existieren Firewalls bereits in den Software-Regeln, es gibt keinen Grund, hier eine Sache doppelt anzugehen
Somit hat man nur noch 2 Modelleigenschaften, nämlich Stresszuwachs und Anzahl Geräte. Anhand des früheren Vorschlags hab ich ein wenig nachgedacht und mit einem Editor rumprobiert. Rausgekommen ist eben die Erkenntnis, dass es dann auch ein völlig einfacher Editor (20, 40, 60 TL) tut. UNd das finde ich nicht schlimm. Der erste könnte Legalität A haben, der zwiete B, der dritte C. Und man hat somit vielleicht auch nur 3 CHip-Modelle und gar keinen Editor.

STPV 1 würde ich drin lassen, denn 1. ist noch nicht entschieden, ob pro 5 STPV +1 Stress kommt wie bislang auch, und 2. darf man schon auch ein wenig STP verbrauchen – bislang hatte ich nicht den eindruck dass der Platz knapp ist und zumindest ein wenig mehr Einschränkung dient auch dem Balancing. Wegen mir wiegt jeder Chip 0,1 kg, was ja in zukunft das Mindestgewicht wäre, was bei Ausrüstung interessant ist.

Kommentare sind geschlossen.