Antwort auf: Psi-Schwelle

Startseite Forum Spielregeln Update 2.1 Psi-Schwelle Antwort auf: Psi-Schwelle

#3652
Balu (N074G37H)
Teilnehmer

Spielgleichgewicht am Beispiel Tech-fähigkeiten gegen Paranormik.
Ein Techniker der etwas reparieren oder verbessern/neubauen will hat Schwellen, die sich nach durch TL/2 bestimmen. Da sich der TL in den großen Reichen zwischen 30 und 50 bewegt sind das also Schwelle nvon 15-25 also im Bereich schwer bis extrem schwer. Diese Schwellen sind nur durch hohe Werte in den Spezialgebieten UND entsprechende Ausrüstung zu schaffen. Man braucht also viele EP und Geld (für Ausrüstung) um ein guter Techie zu sein.
Ein Paranormiker kann Gedanken lesen mit Schwellen zwischen 7 bis 10, wenn er nicht gerade auf einen Spezialisten in Parapsychologie trifft. Dazu um diese sehr leichten bis leichten Schwellen zu knacken braucht man also nur wenige EP.

Du tust hier so, als wäre das Bauen von Ausrüstung der einzige oder größte Vorteil von Techs. Paranormik hat viele interessante und nützliche Fähigkeiten, aber erstens kosten sie garnicht so viel weniger EP, zum zweiten beschränkt sich der größte Teil ihrer Effizienz auf organische Opponenten. Einen Artifikanten per Inkorp zu kapern ist imo interessanter, als den Geist eines Menschen zu übernehmen, den man danach darstellen muss, ohne sein Wissen oder seine Fähigkeiten zu haben.

Spielgleichgewicht 2 Kriminalplot:
SC: Kriminalist mit Spezialisierung auf Schusswaffennutzung, Informatiker mit Spezialisierung auf Manipulationserkennung Überwachungsnetze und Pranormiker Telepathie.
Die Sc haben einen mutmasslichen Mörder gestellt. Sie haben die mutmassliche Tatwaffe bei ihm gefunden, er hat aber ein vom Überwachungsnetz gedecktes Alibi.
Der Kriminalist kann mit eine Probe gegen eine sicherlich schwere Schwelle herausfinden, ob die gefundene mutmassliche Tatwaffe wirklich die Tatwaffe ist. Der Informatiker kann ebenfalls mit eine Probe gegen eine schwere Schwelle herausfinden, ob das Überwachungsnetz manipuliert wurde um das Alibi zu decken. Und der Paranormiker kann mit einer Probe gegen eine leichte Schwelle herausfinden, ob der mutmassliche Mörder lügt. Wer löst wohl den Plot als erster ?

Toll, der Empath weiß also, dass der mutmaßliche Mörder lügt. Er weiß aber auch, dass dessen Erinnerungen falsch sein könnten, denn er weiß das Paranormiker falsche Erinnerungen pflanzen können. Er weiß, dass ein anderer Paranormiker den Mann übernommen haben könnte und selbst wenn er all das ausschließt, dann hat seine Aussage längst nicht das nötige Gewicht für eine Verurteilung.

Mal abgesehen davon, dass es meiner Erfahrung nach selten darum geht, wer in einer Gruppe ein Problem zuerst löst, sondern dass es gelöst wird. In deinem Beispiel kann der Empath sicher den Rest der Gruppe überzeugen, dass sie den richtigen Mörder haben. Aber ohne den Informatiker kann die Manipulation des Netzes nicht nachgewiesen werden und der Kriminalist kann sicher stellen, dass die vermeintliche Tatwaffe auch die wirkliche Tatwaffe ist. Sie verleihen der Aussage ihres Kameraden Gewicht.

Im Gegenzug ist der Paranormiker reichlich nutzlos, wenn es sich beim Mörder um einen Artifikanten handelt, ohne das der Rest der Truppe seine Expertise einbüßt. Man kann als Spielleiter Szenen so kreieren, dass einzelne Charaktere ihr Spotlight bekommen, während andere vorrübergehend zurück treten, und das sollte man auch.

Plotkiller: Was soll einen Empathen abhalten, jeglichen wichtigen Plot-NSC mittels Telepathie darauf zu überprüfen, ob er die Wahrheit sagt, oder ihn gar mittels Mentalmanipulation zu kontrollieren, wenn die Schwellen für 90% der NSC im Bereich 7-9 liegen werden?

Was hat einen SC je davon abgehalten, einen Plot zu töten?
Anyway, auch hier gibt es einfache Wege, wenn du Probleme mit einem solchen Charakter hast. Sei es das der primäre Antagonist nur telepresent ist, oder eben Parapsychologisch geschult. Denn genau wie bei der Psychologie erkennen glaubenwürdige Schurken sicher den Wert darin, eben nicht so einfach durchschaubar zu sein.
Und wenn ein Paranormiker unbedingt jeden den er trifft mental vergewaltigen muss, um seiner eigenen Paranoia zu genügen, dann lass ihn die Konsequenzen solchen Handelns spüren. Alter Hass rostet nicht.

Kommentare sind geschlossen.