Antwort auf: [Spielsystem] Der kritische Wurf

Startseite Forum Spielregeln Update 2.1 [Spielsystem] Der kritische Wurf Antwort auf: [Spielsystem] Der kritische Wurf

#3571
wondalfo
Teilnehmer

„2.) DSA D20: Bei Würfen auf Eigenschaften (1W20) gibt es keine kritischen Würfe.“
Das ist nicht korrekt. Auch dort gilt die Regel der 1 und der 20.

Okay, als Optionalregel, die wir nicht verwenden, da uns die Wahrscheinlichkeit zu hoch ist.

„Fazit: in normalen Talentproben ist Die Wahrscheinlichkeit für einen Krit 1:200 (Doppel eins oder doppel 20)“
1:400, wie du weiter oben selbst gesagt hast.

Ne 1:200 ist für Patzer und krit Erfolg zusammen schon richtig. 1/400 (Doppel-1) + 1/400 (Doppel-20) = 1/200

„Wieso schafft es der Diletant mit zwei linken Händen und alles Daumen häufiger eine herausragende Waffe zu bauen, als der Meisterwaffenbauer? Das leuchtet mir nicht ein.“
Richtig. Daher auch der Vorschlag, in so einem Fall bei Proben wo der Endwert eine Rolle spielt, 1W6 zusätzlich zum maximal erreichbaren für den Kritwürfler zu würfeln.

Das löst aber das Problem des Wurfes gegen feste (hohe) Schwellen nicht. Siehe mein Beispiel Firewall mit 16. Und Würfe gegen Schwellen (vom Sl vorgegeben) tauchen bei uns in mindestens 95% der Proben auf.

Mehr als einen Kritwürfel zu bestimmen halte ich für falsch, da es diese Regel für schlechte Werte aushebelt.

Aber 16,7% Erfolgswahrscheinlichkeit sind bei Werten unter 8 einfach viel zu hoch. Damit ist ja die Steigerung von 7 (1w+3) auf 8 (2w) ein massiver Einbruch bei Schwellen größer als 10 (10 schafft man mit 2w6 gerade mit 16,7%). Das bedeutet bei allen Schwellen größer als 10 (das ist die Mitte der leichten Spanne) erlebt man einen Einbruch der Erfolgshäufigkeit durch eine Steigerung von 7 auf 8. Je höher die Schwelle umso massiver das Problem. Das ist absurd.

Die Wahrscheinlichkeit für einen kritischen Erfolg muss meiner Meinung nach unter 1/36 liegen. Sonst hebelt es das System aus. Wie man das clever löst, weiß ich aber gerade auch nicht.

Wolfgang

Kommentare sind geschlossen.