Antwort auf: [Implantate] Neurochips statt Zentralchips für Kyberneten/Tokmarden

Startseite Forum Spielregeln Update 2.1 [Implantate] Neurochips statt Zentralchips für Kyberneten/Tokmarden Antwort auf: [Implantate] Neurochips statt Zentralchips für Kyberneten/Tokmarden

#3471
Saalko
Teilnehmer

Also erstmal gefällt mir der Name nicht. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann empfangen diese Neurochips Signale von den Implantaten und senden sie weiter an das Gehirn/Rückenmark (und von da über Körpereigene Nervenstränge ans Gehirm). Bzw. senden Signale vom Gehirn/Rückenmark.

Ich fände Neurotransceiver einen besseren Namen.

Dann, da sie ja auch „abgekoppelt“ funktionieren sollen, fände ich ein Firewallattribut nicht schlecht, der angibt wie schwer oder leicht man in das Kybernetische System hacken kann.

TL Begrenzung 50 ist total bah, weil 60 muss es schon sein.

Dann an Werten würde ich mir wünschen Gewicht (Im Rahmen der Zentralchipslots also lächerlich gering.)
Stresszuwachs 1-3 (doppelt so teuer wie Steuerbare Implantate)
Steuerbare Implantate 2-6
Firewall (Eventuell auch als TL/2 angeben. Oder einen der steuerbaren Implantatslots belegen.)

Kommentare sind geschlossen.