Antwort auf: [Bossa Nova] Logbuch

Startseite Forum Gruppenforen NiL – NOVA in Leipzig [Bossa Nova] Logbuch Antwort auf: [Bossa Nova] Logbuch

#3239
Moritura
Teilnehmer

Session 8 Von alten Hosen und kaputten Schiffen
Zur Erinnerung: Unsere Möchtegernhelden waren gerade durch den Gradpunkt gesprungen und hatten ihren gesamten Müll dort abgeladen. Endlich konnten sie durchatmen. Der Scanner fand keine feindlichen Anzeichen, also konnten sie sich erst einmal in Sicherheit wiegen.
Nach einem kurzen Weiterflug übergab Face die Steuerung an IVI und ging mit Claire in den Hangar trainieren. Der erste Schlag kam unerwartet, aber bald darauf entstand ein guter und recht ausgeglichener Wechsel. Face nutzte die Gunst der Stunde um Claire bei einem Fehlschlag mit ihren mentalen Fähigkeiten eine reinzuwürgen. Kurzerhand verlor Claire den halt und landete auf ihrem Hintern.
Währenddessen hatte Jack sich zum Smalltalk mit IVI bereit erklärt. Er wollte mehr über sie herausfinden und ging diesmal den direkteren Weg, weitab ihrer Firewall…er redete einfach mit ihr.
Nach einiger Zeit stieß Fluffy dazu, begrüßte Jack mit einem: „Jack, alte Hose, wie gehts?“ und bekam sogleich ein neutrales „Meine Hose ist frisch.“ als Antwort. Nach einem verdutzten Blick profitierte Jack sogleich von den neuen Erkenntnissen über IVI. Die Tiefenraumtransmitter waren seit genau 32 Minuten ausgefallen.
Bei der Reparatur ging alles glatt, nur als Fluffy sein Hackprogramm testen wollte failte er ordentlich, sodass sein Mediapad ausfiel.
Unbemerkt dessen trainierten Face und Claire, bis sie körperlich erschöpft waren. Der Versuch der Halb-Xeracor noch etwas an ihrer Kletterkunst zu arbeiten scheiterte kläglich.
Nach einem weiteren Gradraumsprung und einem ordentlichen Scan entdeckte das Team eine Eismine. Es schien ihnen aber etwas zu heikel, bei der verbleibenden Zeit, auch noch dorthin einen Abstecher zu machen.
Sie waren in einem System mit dem Namen Misha gelandet. Da sie weiterhin auf gerader Linie zu ihren Missionsziel waren gönnte sich der organische Teil der Crew eine kleine Schlafpause. Jack war ja zur Not noch da um Wache zu halten.
Zielplanet war Mishaa, ein arider Planet mit einem klaren äquatorialen Band. Die 1 1/2 -fache Erdgravitation sollte ihnen sicher noch Freude bereiten.
7 ruhige Stunden Schlaf waren ihnen gegönnt, bis IVI sie weckte. Der Landeanflug konnte beginnen und Face nahm sich sogleich der Aufgabe an.
Mit vollem Elan flog Face die Trieste zum Zielort, bis die Sensoren ihr den Fehler vor Augen führten. Hitzewarnungen, immer stärker werdendes Rütteln gepaart mit dem völligen Kontrollverlust. Sie wusste nicht mehr, ob sie nun steuert oder IVI das Ruder übernommen hatte.
Der Rettungsversuch schlug fehl und der Rest der Crew war sichtlich geschockt.
Claire wollte sich auf den Weg machen Face zu unterstützen, doch sehr weit kam sie nicht. Ein rütteln und sie lag selbst in der Messe auf dem Fußboden. Das konnte ja noch heiter werden.
Ein unüberhörbares Aufheulen der Manövriertriebwerke holte sie zurück in die Realität.
In der Zwischenzeit versuchte Roger verzweifelt die Crew anzufunken, doch mehr als ein CHRRRCGCRCRGCRCR kam nicht durch die Leitung. Nach Fluffys Idee alle mit funktionierenden Kanälen durchzuzählen war auch schnell klar, dass ihr Halb Novat wohl in Schwierigkeiten steckte.
Also machte Claire sich kriechend auf den Weg zurück zu den Kabinen.
Währenddessen tat Fluffy alles um das Team zu retten. Er überlastete gezielt Systeme, die danach wohl ramponiert sie aber nicht alle tot sein würden. Ein Aufprall war ohnehin unausweichlich, also ging es an die Schadensbegrenzung. Das EMAP- Feld auf Anschlag pflügte die Trieste durch den Sand der Wüste.
Alle bis auf Roger kamen halbwegs gut bei der Landung weg. Er schrie nur mit weiterem CHRRRCHCRCCHHCRR anscheinend um Hilfe.
Endlich war Ruhe eingekehrt, Claires Ohren und Sinne schienen zu Bluten von dem Lärm aber soweit war sie heil geblieben. Schnell eilte sie zu den Kabinen, um nach ihrem Mediziner zu sehen.
Die Notbeleutung dramatisierte das Bild was sich ihr bot, denn Roger sah echt nicht sehr gesund aus. Es schien etwas mit seinem Bein zu sein und er jammerte ordentlich.
Fluffy hatte allerhand zutun den Reaktor notabzuschalten, um schlimmere Dinge zu verhindern und Jack nutzte die Zeit um aktiv zu scannen. Er hatte ein Notsignal beim Absturz rausgschickt und Claire war nun besorgt, dass den Funkspruch auch Feinde gehört hatten. Positiver Scanbericht, es waren definitiv Fahrzeuge auf dem Weg zu ihnen.
Nach kurzer Absprache erhielten alle von ihrem Captain die Order sich mit Waffen auszurüsten und Roger zu versorgen. Dieser wurde auf eine Trage gehoben und kurzerhand zur Krankenstation transportiert. In einer Stunde würden die Fahrzeuge eintreffen und es war immer noch nicht sicher ob es sich um Freunde oder Feinde handelte.

Kommentare sind geschlossen.