Antwort auf: [C&C] Logbucheinträge (Warnung: enthält Cash&Cargo Kampangen-Spoiler)

Startseite Forum Gruppenforen NiL – NOVA in Leipzig [C&C] Logbucheinträge (Warnung: enthält Cash&Cargo Kampangen-Spoiler) Antwort auf: [C&C] Logbucheinträge (Warnung: enthält Cash&Cargo Kampangen-Spoiler)

#3155
Balu (N074G37H)
Teilnehmer

Session #16 – Blut und Ehre
___________________________

Der vermeintliche Aggressor erzwingt sich seinen Weg in die Lobby der Kyojin, doch im Angesicht der kampfbereiten Crew der Farkeen Eye reagiert er anders als erwartet. Es stellt sich heraus, dass der ältere Mann und sein jüngerer Begleiter zum Stand der loxonischen Samurai gehören und der Crew nichts böses wollen. Das die KI nichts von ihnen weiß hat seine Gründe – die beiden sind im Namen der Ehre unterwegs einen Verrat zu sühnen und ob der Feigheit ihres Gegners gezwungen, diesen verdeckt zu verfolgen.
Der alternde Samurai bittet die Crew der Farkeen Eye um ihre Hilfe bei der Suche nach einer Loxonerin, deren Beschreibung erstaunlich gut auf die jener Frau passt, die Greg das Lilbanit abgekauft hatte. Nicht überzeugt von der Geschichte des Loxoners kontaktiert Gregorianus seine Handelspartnerin und warnt sie vor ihren Verfolgern.

Binda hingegen glaubt dem Samurai – zum einen weil er dessen Aufrichtigkeit spüren kann, zum anderen weil der andere seine Kontrolle über den Veganoiden zu keinem Zeitpunkt ausnutzte. Auch den Verhörartigen Fragen der anderen Crewmitglieder weiß der Mann zu begegnen und verbirgt weder seine Motive, noch seine letztendlichen Ziele.
Schließlich ist auch Gregorianus soweit überzeugt, dass er zustimmt dem Samurai zu helfen, unter der Bedingung das dieser die andere Seite ihre Geschichte präsentieren lässt, ehe er seine Rache verübt.
Man vereinbart ein Treffen mit der Atreu, die das Basarschiff bereits verlassen hat, um die zuvor geplante Party doch noch zu feiern und gemeinsam den Weiterflug anzutreten. Dyson konstruiert auf Gregs Weisung hin eine Kiste mit doppeltem Boden, in der sich der Samurai verbergen soll, damit die Crew ihn an Bord der Atreu schmuggeln kann. Der Rest der kiste wird mit einem Nährschleimbad für Binda gefüllt, damit dieser bei der Feier nicht auf „Snacks“ verzichten muss.

Der Captain der Atreu hat dagegen nichts einzuwenden, doch seine Loxonische Passagierin besteht darauf, den Inhalt der Kiste zu scannen. Binda improvisiert eher ungeschickt die Diagnose einer hochgefährlichen Krankheit, an der die Frau erkrankt sei und im entstehenden Chaos schafft es Colin den Captain abzulenken, während der Rest der Crew die Loxonerin auf die Farkeen Eye drängt.
Die nachfolgende Auseinandersetzung zwischen Gregorianus, dem Samurai und der Quasi-Entführten endet damit, dass diese ihre Verbrechen zugibt – obgleich sie diese nicht als solche wahrnimmt – und sich auf das geforderte Duell einlässt.
Colin betrinkt sich unterdessen mit dem Captain der Atreu an dessen Blau Scotch und versucht ihn zu überzeugen den Transportauftrag an die Farkeen Eye abzutreten. Doch besteht dieser darauf, seinen Passagier zu sehen, bevor er diesem Deal zustimmt und so sind auch die beiden Trinker anwesend, als es zum Showdown zwischen dem Samurai und seinem Ziel kommt.

Nach nur einem einzigen Schlagabtausch ist die Angelegenheit entschieden. Der Samurai verübt seine Rache und entleibt sich anschließend selbst, wobei er seinen Titel seinem getreuen Schüler überlässt, der sich dafür verbürgt die Erbangelegenheiten der beiden Toten zu klären und dafür die frei gewordenen Kabine auf der Atreu mietet.

Die Farkeen Eye macht sich auf der Suche nach neuen Gelegenheiten und lukrativen Geschäften auf nach Kilmer.

Spieldauer: 5.5h
Erfahrungspunkte pro Teilnehmer: 5

Kommentare sind geschlossen.