Antwort auf: Antriebsarten (Hyperlevel)

Startseite Forum Hintergrund Antriebsarten (Hyperlevel) Antwort auf: Antriebsarten (Hyperlevel)

#3149
Balu (N074G37H)
Teilnehmer

Da ich vor kurzem erst darüber mit Daniel gesprochen habe:

Hyperlevelantriebe der ersten Generation haben 4c geschafft (das lässt sich auch aus den Flugzeiten der historischen Missionen ableiten), Hyperlevel II gestattete 10c, Hyberlevel III 100c und die Forever war das einzige Hyperlevel-IV-Schiff und sollte 1000c schaffen. Dafür ging der größte Teil dieses gigantischen Schiffes für die Antriebssektion drauf.
Sperrig trifft es also. Angesichts der Spritkapazitäten im NovaVerse müssen die Reaktoren dieser Zeit allerdings eher sparsam gewesen sein um Jahre und Jahrzehnte ohne Nachtanken auszukommen.
Da die BP 100.000c schaffen, war die Entscheidung umzurüsten wahrscheinlich recht einfach.

Spekulation meinerseits, Zynismus nicht ausgeschlossen:

In den 150 Jahren seit der Einführung des BP-Antriebs, sind offenkundig sowohl die effizienten Reaktoren als auch die HL-Technologie in Vergessenheit geraten. Und als das Gratraumnetz aktuell wurde, haben die Menschen scheinbar aus den Resten der Hyperleveltechnologie die Feldantriebe zusammengestückelt (bei beiden handelt es sich im Prinzip um Alcubierre-Warp-Systeme).

Imo wäre die sinnvolle Variante für eine verlorene Welt die angeschlossen bleiben will, BP-Antriebsschiffe entweder mit „Märtyrern“ oder mit Artifkanten zu besetzen und so die Verbindung zu halten. Die Technologie war zur Zeit des „Splits“ aktuelle und ist wesentlich bequemer als Hyperlevelflüge.

Kommentare sind geschlossen.