Antwort auf: NOVApedia

Startseite Forum Hintergrund NOVApedia Antwort auf: NOVApedia

#3029
wondalfo
Teilnehmer

Kilmer-Sektor

Der Kilmer-Sektor wird dominiert durch das schwarze Loch und den gleichzeitigen Gratraumvortex im System Killmers-Schwelle. Durch diesen Grautraumvortex ist der Sektor, der sich am Rand des von Menschen besiedelten Territoriums befindet, mit anderen menschlichen Reichen durch wenige Gratsprünge verbunden. So gibt es unter anderem eine Verbindung ins Haus Taesari und Guanku. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass der interstellare Konzern CargoStellar einige Randsysteme des Sektors zu Produktionsstätten gemacht hat.
Der Sektor verfügt weiterhin über Gratraumverbindungen ins Protektorat von Vendar und ins Gebiet der Allianz.

Von weiterem astrophysikalischen Interesse ist das System Kilmers-Tor. Das System erhielt seinen Namen nach dem einzigen am nahezu sternenleeren Nachthimmel zu sehenden Sternbild. Die Kilmer Sterne formen ein U – Kilmers Tor. Das System selber liegt im grünlichen Clarknebel, der am Himmel des Systems nahezu alle Sterne überstrahlt. Im Nebel des System liegt eine mysteriöse Zone genannt der Vortex. Nahezu keines der Raumschiffe, die in diesen Raumbereich eingedrungen sind, wurde je wieder gesichtet. Viele Mythen um versteckte Schätze des Ahmandanischen Sultans oder anderes umgeben den Ort. Diese sind vermutlich auch der Grund warum immer wieder Glücksritter versuchen der Ursache auf den Grund zu gehen, bzw. die vermuteten Schätze zu bergen.

Kommentare sind geschlossen.