Antwort auf: Parallele Aktionen und Distanz Überbrücken vs. Ausweichen

Startseite Forum Spielregeln Parallele Aktionen und Distanz Überbrücken vs. Ausweichen Antwort auf: Parallele Aktionen und Distanz Überbrücken vs. Ausweichen

#2964
Saalko
Teilnehmer

Hm also quasi soetwas wie: Die Aktion „Distanz überbrücken“ ist nur einmal pro Kampfrunde möglich Oder etwas komplizierter:

Vielleicht sollte man dann noch soetwas wie „man legt pro Zeiteinheit seine Standardbewegung in m zurück.“ Jemand dessen Standardbewegung 1,8 ist, ist damit immernoch „langsamer“ als jemand der eine Standardbewegung von 2,4 hat.

Das einleiten der Aktion „Distanz überbrücken“ dauert 5 Zeiteinheiten.

Rennend: man hat seinen Wurf für „Distanz überbrücken“ als neuen Zielwert. Jede Aktion die man währenddessen ausführt dauert 1 Zeiteinheit länger (Schießen erhöht sich von 5 auf 6, Ausweichen von 1 auf 2 …)
Diese verlängerte Zeiteinheit gilt nicht Fortbewegung (Während man 6 Zeiteinheiten lang schießt, bewegt man sich nur 5 mal seine Standardbewegung vor).

Sollte man seine Bewegung vor dem Ende der Kampfrunde beenden, kann man entweder den zustand rennend aufrecht erhalten (wobei man sich nicht mehr bewegen kann.) Oder man leitet erneut die Aktion „Distanz überbrücken“ ein.
Sollte man nicht genügend Zeiteinheiten übrig haben um seine erwürfelte Bewegung ab zu schließen, verfallen die übrigen Meter und man muss in der neuen Runde die Bewegung nochmal neu einleiten.

Beim Raumschiffkampf habe ich noch nicht durchgesehen, hier würde ich aber die Geschwindigkeit als Standardbewegung „definieren“. So brauchen „langsame“ Frachter länger um ihre Aktion Distanz zu überbrücken ab zu schließen. „unfähige“ Piloten in Raumjägern hingegen können öfter die Aktion Distanz überbrücken einleiten, weil ihre Standardbewegung einfach „schneller“ die Aktion Distanz überbrücken beendet und so einen langsamen Frachter leichter einholen.

Kommentare sind geschlossen.