Antwort auf: Schiffs-KI-Editor

Startseite Forum Spielregeln Schiffs-KI-Editor Antwort auf: Schiffs-KI-Editor

#2175
Balu (N074G37H)
Teilnehmer

Sieht gut aus, aber der Unterstützungsteil gefällt mir noch nicht so, vornehmlich weil ich der Meinung bin, dass man sich bei der Steuerung oder Geschützbedienung durch Arbeitsteilung durchaus sinnvoll unterstützen kann. Etwa dadurch, dass einer sich ganz auf die „Richtung“ konzentriert, während sich der zweite darum kümmert die Flugbahn zu stabilisieren. In einem Jäger sind solche Arbeitsteilungen schwer, weil es sehr viele starke Wechselwirkungen gibt, die bei größeren Schiffen weniger schwerwiegend ausfallen.

Ich formuliere mal nur den strittigen Teil um:

Die Schiffs-KI kann nach normalen Regeln aktiv unterstützen, sofern sie Zugriff auf die nötige Hardware (zb. einen TechBot, den sie per Software-Inkorp übernehmen kann, oder automatisierte Einrichtungen, die die Aktion ermöglichen) hat.
Passiv unterstütze Aktionen (zB Bauanleitungen) erhalten einen Bonus in Höhe des Unterstützungswertes.

Das überlässt die Interpretation welche Aktionen aktiv und welche passive unterstütz werden können wesentlich dem Spielleiter und impliziert auch die Möglichkeit den Feuerleitcomputer zu verbessern (passive Unterstützungen des Bordschützen). Explizit ermöglichen, dass die KI selbst als Feuerleitsystem fungiert würde ich nicht. Erstens ist der Wert von +2 ziehmlich lahm für den damit verbundenen preis (Feuerleitcomp mit +2 = 44k; KI mit UW 2 = 200k+), zweitens braucht man eh einen Feuerleitcomputer, wenn man der KI erlauben will aktiv die Waffen zu benutzen, denn beides gleichzeitig geht ja nicht.

Nebenbei ist die scheinbare Notwendigkeit des FLC, die aus dessen Beschreibung hervor geht ziemlichwe Bullshit. Wenn es einen FLC braucht um Sensorkontakte zu markieren und sichtbar zu machen, sowie diesem seine Transponder-Kennung zuzuordnen (und dieser dann auch nur ein EINZIGES Ziel markieren kann), dann bräuchte jedes Schiff dutzende FLC schon allein um in betriebsamen Orbits nicht völlig die Übersicht zu verlieren.

Kommentare sind geschlossen.