Antwort auf: Schiffs-KI-Editor

Startseite Forum Spielregeln Schiffs-KI-Editor Antwort auf: Schiffs-KI-Editor

#2169
Bernd
Teilnehmer

Eigentlich sollen die höheren TL-Kosten für die Eigenschaftswerte das bremsen, sodass man sich entscheiden muss, welchen Fokus man der KI gibt.

15 SGs sind mehr als genug was relevante Wissensfertigkeiten angeht wie ich finde. Kommt natürlich darauf an, wofür man die KI benutzen will. Die Analogie zu den Artis ist OK, der Ansatz war, die KI in ihren Möglichkeiten einzuschränken.

Eigene Aktionen für Schiffs-KI-Programmierung halte ich für sinnvoll, da die Integration eines solchen Expertensystems in ein Schiff eine völlig andere Nummer ist als in einen Organismus. Eigentlich müssten die Möglichkeiten und die Programmierung der KI sogar schon bei der Entwicklung des Schiffen oder zumindest beim Bau berücksichtigt werden. Eine KI nachträglich in ein Schiff zu setzen, sollte dem Techniker einiges abverlangen. Das kann aber rollenspielerisch gelöst werden.

Den Unterstützungsmodus über einen fixen Bonus halte ich für wesentlich besser als eine komplette Unterstützung nach den Regeln. Bei einer reiner Wissensabfrage oder Berechnung, okay. Aber bei richtigen Aktionen, wo die KI eben nur diese Berechnungen beisteuert und nicht selber, beispielsweise durch einen von ihr Inkorp-gesteuerten Arti aktiv wird ( Romy, als Beispiel ), halte ich einen „Werkzeug-Bonus“ für deutlich angemessener. Das wäre zwar auch eine Art „Multitasking“, entspricht aber eher einer Art erweiterten embedded intelligence und ist in dieser Form besser vertretbar als eine allumfassende Unterstützung.
Nehmen wir das Feuerleitsystem als Beispiel. Da hab ich echt gehadert – wie handhabt man das Zusammenspiel zwischen KI und FLS ? Ein Feuerleitsystem gibt schon einen Bonus, da noch die Unterstützung der KI draufzusetzen ist totaler Overkill, denn auch die KI hat keinen Zugriff auf NOCH mehr Infos über das Ziel als die Sensoren und die Datenbanken. Allenfalls kann die KI ein Geschütz übernehmen ( oder mehrere im Multitasking ), eventuell kann sie sogar als eigenes Feuerleitsystem in Höhe ihres Unterstützungsbonus gerechnet werden, wenn sie im entsprechenden Modus ist.
Mit der Schiffssteuerung ist es ähnlich, hier ergibt sich besonders bei kleinen Schiffen und mehreren humanoiden Piloten ein Logikproblem. 2 aktive Piloten in einem Jäger, die beide versuchen zu steuern funktionieren nicht, da ist eher ein Zusammenspiel mit einem anderen SG ratsam.

Zu teuer finde ich sie eigentlich nicht, gemessen an dem, was sie bieten. Mit 1,2M unter Vollausstattung ist sie finde ich immer noch deutlich zu billig wenn man bedenkt, dass man die TL60-Varianten eher selten zu Gesicht bekommen und eher eine TL40-50 KI kaufen wird. Und 800-1.000K sind wie ich finde nicht die Welt. Hängt natürlich vom Wirtschaftssystem ab – wenn der Gewinn eher sporadisch ins Haus flattert, dann ist das ganz klar ne Menge Holz. Bei meiner Gruppe ist das zwar nicht unbedingt Portokasse, aber ohne Probleme bezahlbar.

Viele Türen, viele Wege.

Ich persönlich würde eine Schiffs-KI möglichst abstrakt behandeln, ihr damit aber viele Optionen lassen.

Schiffs-KI-Editor v1.3
Hersteller: allgemein
Legalität: B bis C
Technologie-Level: min. 20 bis max. 60
Preis (St): TL x 20.000
Eigenschaftswert: 6 bis 20; +8TL pro 2
Multitasking: 0 bis 2; +10TL pro 1
Unterstützung: 0 bis 2; +10TL pro 1
REV: 100 bis 300; -2TL pro 50

Spezielle Regeln:

Der KI-Kern verbraucht einen HauptcomputerSlot pro TL, wiegt 0.5t und besetzt 2 GSTPV.

Sie kann mit ihren Fähigkeiten ein anderes Besatzungsmitglied nach den üblichen Regeln unterstützen oder von ihm unterstützt werden, wenn es Sinn macht – z.B. bei Wissensabfragen, Kursberechnungen, wenn sie Zugriff auf eine automatisierte Einrichtung hat oder einen Artifikanten über Inkorporation steuern kann. Für alle anderen Dinge wie Stabilisierung beim Steuern, interaktive Bauanleitungen und dergleichen stellt die KI der Besatzung für schiffsbezogene Aktionen einen Bonus in Höhe ihres Unterstützungswertes zur Verfügung.

Optionale : Die KI kann im Notfall ( im Spezialgebietsmodul : wenn Bordwaffen- und Sensor-Software installiert sind ) als eigenes Feuerleitsystem mit einem Bonus in Höhe ihres Unterstützung-Wertes fungieren. Im Multitasking-Modus ist sie an die installierten Systeme gebunden.

Ist der Multitasking-Modus aktiv, kann die KI weder unterstützen noch unterstützt werden, sie erhält jedoch x zusätzliche Aktionen pro Runde (bzw x kostenlose Aktionen in freien Kampfrunden). Jeweils zu Beginn einer Kampfrunde kann die KI zwischen Normalem und Multitasking-Modus wechseln.

Die KI unterstützt pro 3 TL ein Spezialgebietprogramm. Diese sind jedoch nicht im Lieferumfang enthalten.
Option A) SG-Softwareregeln aus dem BB
Option B) siehe A, jedoch eigene Aktion erforderlich

Kommentare sind geschlossen.